WIE FINNTENT ENTSTAND

INSPIRIERT DURCH DIE WURZELN

Kindheitserinnerungen langer und warmer Sommertage in der Nähe eines kleinen Dorfs von Joensuu, Finnland. Direkt am Waldrand und Ufer eines Sees liegt auch heute noch ein kleines feines sich in Familienbesitz befindendes Mökki. Das reduzierte, gemütliche Holzhaus als Ort für Zeitvertreib und Pausen vom Alltag. Ein minimalistischer, klassisch skandinavischer Lebensstil inmitten rauschender Bäume. Der unvergessene Geschmack von selbstgemachter Fischsuppe mit salziger Butter. Dann ein nach dem obligatorischen Saunagang, gewagter Sprung ins kalte Wasser. Beeren pflücken, in Gummistiefeln über das am Morgen noch feuchte Moos spazieren, den Geräuschen des Waldes lauschen. Hier beginnt die Geschichte von Finntent. 

ÜBERALL HIN

Was mit nostalgischen Träumereien begann, setzte sich in den letzten Jahren in die Kreation einer nach individuellen Bedürfnissen gestalteten Dachzelte-Marke um. Der Wunsch das Mökki an unbekannte Orte mitzunehmen, verband sich mit der Suche nach alternativen Reisemöglichkeiten, die Einfachheit und praktisches Handling miteinschliessen. Im hohen Norden geschätzte Eigenschaften, wie absolute Verdunkelung bei hellem Tageslicht, als auch eine hoher Wasserdichte bei starkem Regen und Feuchtigkeit, flossen in das Produktdesign mit ein. Konzipiert für eine lange Lebensdauer soll das Finntent eine treue Begleitung für neue Abenteuer, Auszeiten oder Erlebnisse jeglicher Art sein. Wo immer diese stattfinden mögen.